Ostern light

DIY Osterdekoration

Mit Osterdekoration tue ich mich schwer. Vieles finde ich bei anderen wirklich schön, aber wenn ich dann bei mir zuhause versuche, ähnlich zu dekorieren mag ich es einfach nicht. Also habe ich die letzten Jahre in Punkto Ostern mehr und mehr reduziert und bin nun bei einer sehr schlichten und dezenten Dekoration angekommen. Das Schöne daran, diese Deko besteht überwiegend aus DIY’s.

Easypeasy Osterdekoration

Nachdem man in den letzten Wochen überall diese weißen Tassen – verziert mit einem fetten schwarzen Pinselstrich – gesehen hat, lag es einfach auf der Hand, genau das auch mit weißen Ostereiern zu machen:

easter eggs brushed

Anleitung:

Dieses DIY ist so einfach und schnell umzusetzen – das Einzige, was Ihr neben den Eiern braucht, ist ein günstiger, schwarzer Nagellack.

Setzt an einer beliebigen Stelle auf dem Ei an und zieht Euren Strich. Dabei ist es gewollt, dass er am Ende etwas “ausfranzt”. Ich habe drei Striche dicht nebeneinander gesetzt, damit es wie ein breiter Pinselstrich wirkt.

Das Ganze ist so schnell gemacht, dass es definitiv das Zeug zu einer Last-Minute-Osterdeko hat.

und außerdem…?

Abgesehen von dieser monochromen Deko sind bei mir aber auch noch zwei filigrane Kränze eingezogen.

Kränze im Detail

An diesen Kränzen kommt man ja seit geraumer Zeit kaum vorbei und ich mag diesen Trend sehr.

Und auch diese Kränze sind wirklich ganz schnell hergestellt.

Anleitung:

Ich habe für die Kränze Eukalyptus ( natürlich ) und Wachsblume benutzt und einfach mit silberfarbenem Schmuckdraht um die Blumenringe gebunden. Für diesen Draht habe ich mich ganz bewußt entschieden, weil ich es ganz besonders hübsch finde, wenn das Silber hier und da durchschimmert.

 

 

In den großen Kranz habe ich noch ein wunderschönes und zartes Glas-Ei mit Feder von *Räder* gehängt.

Eukalyptus-Kranz mit Glas-Ei

DIY Oster-Dekoration

Das Letterboard und auch die weiße Gips-Schale sind ebenfalls DIY’s. Allerdings aus dem letzten Jahr.

Die Schale nutze ich meist als Windlicht. Momentan gefällt sie mir aber besonders gut als Nest für die krakelierten Eier… und die habe ich ganz einfach selbst gekauft!

Noch sind ja ein paar Wochen Zeit bis Ostern… vielleicht stocke ich doch noch ein bisschen auf?!

Im Augenblick gefällt es mir aber erst mal genau so, wie es ist.

 

DIY-Osterdekoration

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Dekorieren und falls ich Euch inspirieren konnte, freue ich mich riesig!

Dana

 

 

 

 

You may also like

3 comments

  1. Sehr edel und schön geworden. Die Deko passt zu euch und eurem Zuhause! Wie war das noch gleich: erst der Kontrast lässt die Dinge ins Auge springen und beide Extreme verstärken sich gegenseitig. Ob das bei Schnee + Frühling auch so passt … hmmm. Warten wir es ab 😉

  2. Die brushed eggs finde ich total edel und minimalistisch schön. Durch meine Kalligrafie habe ich inzwischen einige Techniken gelernt, die sich auch auf andere kreative Bereiche übertragen lassen. Wenn Du den Nagellackstrich dick und senkrecht (1cm oder mehr) aufträgst, könntest Du mit einem Stück Balsaholz (gibt es in vielen Ausführungen bei boesner) oder einem durchgeschnittenem Spatel (Apotheke) oder dem Magnum-Eishölzchen einen breiten dekorativen Strich ziehen. Weniger ist wirklich mehr.

    1. Oh…vielen Dank, liebe Lilo. Auf ein Stück Holz als Applikator wäre ich tatsächlich überhaupt nicht gekommen! Aber, Du hast recht…man muss auch einfach mal über den Tellerrand schauen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.